WordCamp Nürnberg 2016

Die Inhalte des WordCamp Nürnberg sind wichtig – auch wenn du nicht dabei warst

Dank intensiver Arbeit der Community und vieler Unterstützer, sind die Inhalte des WordCamp Nürnberg teils schon innerhalb eines Tages online. Das ist gut so. Und wichtig, denn du kannst nicht nur von den Inhalten der Vorträge, sondern auch vom Spirit des WordCamp Nürnberg profitieren. In diesem Beitrag bekommst du eine Übersicht über die wichtigsten Inhalte und Ressourcen.

Leider konnten wir als RAIDBOXES Team dieses Jahr nicht persönlich vor Ort sein – lediglich als Sponsor haben wir das WordCamp Nürnberg unterstützt. Das ist zwar schade, dank der extrem schnellen Arbeit der Verantwortlichen und der Community verpasst man aber auch als Nicht-Teilnehmer kaum Inhalte. Wer nicht ohnehin per Twitter live dabei war, kann sich die Sessions als Videos, Slidedecks und auch als Sketchnotes nachträglich ansehen und über diverse Blogartikel die wichtigsten Ereignisse des WordCamp Nürnberg nachvollziehen.

Die Inhalte dieses Beitrags werden wir laufend aktualisieren, sodass am Schluss ein hoffentlich möglichst umfangreicher Überblick zusammenkommt.

Bewertete Zusammenfassungen und Erfahrungsberichte

Im Nachgang zu jedem WordCamp schreiben Blogger und Communitymitglieder Erfahrungsberichte. So beschreibt Thorsten Landsiedel in seinem Blogbeitrag, wie er das WordCamp Nürnberg aus der Ferne wahrgenommen hat. Die Sicht eines Teilnehmers wird in Christopher Kästels Beitrag sehr schön deutlich, ebenso wie in Johannes Mairhofers Resümee.

Nachtrag: Einen ausführlichen Rückblick auf das Gesamtprojekt, inklusive Vorbereitung und Organisation, hat auch das Team des WordCamp Nürnberg selbst geworfen.

Einige Speaker haben auch ihre eigenen Vorträge in Blogbeiträgen aufbereite. So zum Beispiel Caspar Hübinger unter GlückPress. Auch Michael Oeser, aka der Prinz, hat seine Sessiondokumente zur Verfügung gestellt. Enthalten sind gleich zwei Vorträge, einmal zum Thema „Auswahl des richtigen Themes“ und einmal zum Thema „Backup und Restore“. Michael liefert außerdem ein Briefing-Dokument und eine Blogempfehlung für die Themeauswahl mit.

Nachtrag: Zum Schluss haben auch Sponsoren Rückblicke und Erfahrungsberichte verfasst. Beispielsweise die Kollegen des Gold-Sponsors WirLiebenWP.

Slidedecks, Sketchnotes und Impressionen

Die Speaker des WordCamp veröffentlichen teils ihre Slidedeckst in mehr oder weniger umfangreicher Form auf speakerdeck.com. Derzeit findest du hier zwei umfangreichere Beiträge: Den Vortrag von Jessica Lyschik zum Thema Introversion und zwei Slidedecks von Heiko Mamerow, unter anderem zum Thema Automatisierung.

Nachtrag: Vielen Dank an Birgit Olzem, die nicht nur ihr Slidedeck zum Thema „WordPress als ein App Framework“ zur Verfügung gestellt, sondern uns auch noch weitere Infos zum Global Translation Day zugespielt hat. Hier gibt es Näheres zu den Aktionen rund um die Übersetzungsaktion, an der Birgit übrigens als Organisatorin und Speakerin beteiligt ist.

Auf flickr.com findest du zudem die Sketchnotes zu einzelnen Vorträgen.

Natürlich waren die Teilnehmer und Contributor auch fleißig am Filmen und Fotografieren. Detlef Heese hat beispielsweise den Contributor Day am 18.04.2016 ausführlich dokumentiert.

Auch die Wapuus aus Nürnberg sollte man sich anschauen 🙂

Sessions als Videovorträge und Podcasts

Ein großer Teil der Vorträge wurde abgefilmt. Die fertigen Videos finden sich hier und werden nach und nach um weitere Inhalte ergänzt. Es lohnt sich also regelmäßig reinzuschauen. Laut einem Tweet des offziellen WordCamp Nürnberg Accounts sind nun alle Videos hochgeladen und müssen nur noch freigegeben werden. In den nächsten Tagen werden also alle Sessionvideos zugänglich sein.

Die Kollegen von Presswerk haben das WordCamp Nürnberg zum Anlass genommen und eine Sonderfolge zum Thema Übersetzung produziert. Bego Mario Garde, aka @pixolin, steht dem Presswerk-Team Rede und Antwort.

Nachtrag: Laut eines Tweets des Presswerk-Teams, wollen sie in den kommenden Tagen nach und nach all ihre Interviews vom WordCamp Nürnberg online stellen. Man darf also gespannt sein.

Der Beitrag ist auch für all diejenigen interessant, die sich als Übersetzer für WordPress engagieren möchten. Denn am 24. April findet der erste Global WordPress Translation Day statt.

Fazit: auch nachträglich ist der Twitter Stream sehr aufschlussreich

Alle Inhalte, die auf dieser Seite vorgestellt werden, findet man auch über den Twitter Stream zum Hashtag des WordCamp Nürnberg #WCNBG. Also: auch wenn du das WordCamp dieses Jahr verpasst hast, ist das kein Beinbruch. Denn viele Inhalte lassen sich dank hervorragender und blitzschneller Aufarbeitung schon jetzt einsehen und stiften damit einen Nutzen für die gesamte Community.

Allen Teilnehmern vielen Dank dafür!

Du kennst noch eine Ressource, die in dieser Übersicht auf keinen Fall fehlen darf? Schreib uns einfach einen Kommentar, wir nehmen die Inhalte dann auf.

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.