WordPress Newsletter #25

WP-News: So revolutioniert Gutenberg WordPress & das WCEU 2017 im Rückblick

Das WordCamp Europe ist natürlich das Thema der vergangenen Woche. Die ersten Reviews sind auch schon fertig. Ein Highlight des Events ist zum Beispiel das Q&A mit WordPress-Mitgründer Matt Mullenweg. Außerdem gibt es die Beta-Version des neuen Gutenberg Editors nun im Plugin Repository.

Das war das WordCamp Europe 2017

2900 WordPress-Liebhaber haben das WordCamp Europe vor Ort oder per Livestream verfolgt. Auch wir waren mit dem ganzen Team dabei. Die Themen der Sessions reichen von interkultureller Kommunikation in der globalen WP-Community über Design bis hin zu WP-Sicherheit – es ist also wirklich für jeden etwas Spannendes dabei. Eines der Highlights des Events war das Q&A mit WordPress-Mitgründer Matt Mullenweg, der sich einigen kritischen Fragen aus der Community stellen musste. Die Frage nach der Bedeutung und Rolle von Inklusion und Barrierefreiheit war eines der übergeordneten Themen des WordCamps und spielt in einigen sehr sehenswerten Sessions eine zentrale Rolle. Auf WordPress.tv werden in den kommen Tagen wohl alle Sessionvideos kostenlos zur Verfügung gestellt.

Q&A mit Matt Mullenweg

Eines der Highlights des WordCamp Europe 2017 in Paris war die Q&A Session mit WordPress-Mitgründer Matt Mullenweg und Moderator Om Malik. Die Fragerunde gibt erstaunlich gute Einblicke in die Gedankenwelt Mullenwegs. So geht der 33-jährige davon aus, dass trotz der wachsenden Relevanz von Gesten und gesprochener Sprache in den kommenden Jahrzehnten Texte immer noch eine Schlüsselrolle für Online-Content einnehmen werden.

Sehenswert ist auch die Antwort Mullenwegs auf eine kritische Publikumsnachfrage bezüglich der Übernahme von WooCommerce durch Automattic im Jahr 2015. “When you buy something in open source, you’re not buying the code. […] It was the people. 53 people joined the company, joined Automattic. It was the brands, the brand of WooCommerce. It was the integrations and the meetups and everything that they had built since then.”

Aufhänger der Fragerunde war die Präsentation des neuen Gutenberg Editors. Dieser werde WordPress revolutionieren “until everything is a block”, so Mullenweg.

 

Der neue WordPress Editor Gutenberg  

Die Zukunft von WordPress ist blockbasiert. Diesen Eindruck bekommt man zumindest, wenn man sich die Präsentation des neuen WordPress Editors Gutenberg ansieht.

Der neue Editor ist derzeit als Plugin im offiziellen WordPress Plugin-Verzeichnis verfügbar und soll nach dem 100.000sten Download auch in den WordPress Core integriert werden.

Gutenberg erinnert dabei eher an einen Pagebuilder, als an einen klassischen Texteditor. Sein Blocksystem soll laut Aussage Mullenwegs auch Widgets und viele weitere Standardelemente des WordPress-Core ersetzen.

Weitere News im Überblick

WordPress TV
Alle Sessions vom WordCamp Europe 2017 werden voraussichtlich in den nächsten Tagen kostenlos auf WordPress.tv zu sehen sein.

WordCamp Europe 2018
Nächstes Jahr wird das WordCamp Europe vom 14. bis 16. Juni in Belgrad stattfinden.

Erhalte kostenlos die neusten WP-News und OtB-Artikel!

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.