WP-News #51

WP-News: Mit WordPress High-Traffic bewältigen & Gutenberg braucht neuen Namen

In den vergangenen zwei Wochen hat Gutenberg wieder die Hauptrolle in der WP-Community gespielt. Immer mehr WP-Nutzer beschäftigen sich mit dem Block-System und den Auswirkungen der Gutenberg-Integration auf das WordPress-Ökosystem. Außerdem ist eine Diskussion entfacht, ob „Gutenberg“ überhaupt ein geeigneter Name für den neuen Editor sei. Und wir zeigen dir, warum WordPress auch für High-Traffic-Seiten die richtige Wahl ist.

High-Traffic mit WordPress? – Kein Problem!

WordPress mag zwar als kleines Content-Management-System für Blogger angefangen haben – Heute hat unser Lieblings-CMS allerdings weit aus mehr zu bieten. Große, besucherstarke Webseiten wie bspw. die des TIME Magazine oder des Weißen Hauses laufen erfolgreich auf WordPress. Mit dem WooCommerce-Plugin und dem richtigen High-Traffic Hosting sind sogar größere Online-Shops für WordPress kein Problem. Wir zeigen dir, wie auch deine WP-Seite über 75.000 Aufrufe pro Minute aushält, ohne dabei in die Knie zu gehen.

WordPress

So erstellst du deinen ersten Gutenberg-Block
WordPress-Developer Bill Erickson beschreibt seinen ersten Versuch, anhand von Beispiel-Code einen eigenen Gutenberg-Block zu kreieren. Die größte Hürde hätten dabei seine unzureichenden JavaScript-Kenntnisse dargestellt. Aus diesem Grund lautet sein Fazit: “It truly is time to ‘Learn Javascript Deeply’ to keep up with future WordPress development”.

Zwei Tage – Zwei Wartungs-Updates
Nur einen Tag nach dem Wartungs-Update auf 4.9.3 wurde WordPress 4.9.4 veröffentlicht. Grund dafür ist ein Fehler, der das automatische Updaten der WP-Version verhindert. Wer die Auto-Update-Funktion nutzt, muss seine Seite daher manuell auf 4.9.4 aktualisieren. Als RAIDBOXES-Kunde musst du allerdings nicht aktiv werden – Wir haben uns schon um dein Update auf 4.9.4 gekümmert.

Ist Gutenberg das Ende der Pagebuilder?
Die Diskussion über den neuen Gutenberg-Editor und die Evolution von WordPress zu einem Block-basierten CMS reißt nicht ab. Die Frage, was diese Entwicklung langfristig für Plugin- und Theme-Entwickler sowie Pagebuilder wie “Divi” oder “Beaver Builder” bedeutet, liegt da sehr nahe. Geno Quiroz hat einige WordPress-Businesses zu diesem Thema befragt und überraschend positive Antworten bekommen.+

Braucht Gutenberg einen neuen Namen?
Morten Rand-Hendriksen hat die WP-Community dazu aufgerufen, für den neuen Gutenberg-Editor einen anderen Namen zu finden. Besonders nach der Integration in den WP-Core würde die Bezeichnung für neue WordPress-Nutzer zu Verwirrung führen. Da Gutenberg zum Standard-Editor wird, würde es keinen Grund geben, ihn wie ein “add-on feature” zu behandeln. Die Meinungen zu diesem Vorhaben gehen allerdings auseinander.

Performance

Dein Einstieg in den Google Tag Manager
Google Analytics gibt wertvolle Einblicke – Noch mehr nützliche Daten erhältst du allerdings, wenn du zusätzlich den Google Tag Manager verwendest. Das einfache Einbinden von Code-Schnipseln macht komplexere Tracking-Aufgaben wie bspw. Heat Maps oder Remarketing möglich. Die Kollegen von MOZ haben einen detaillierten Guide im Gepäck, der dir den Einstieg in die Materie erleichtert.

Business

“Revenue doesn’t mean s**t!”
Das sagt zumindest Lisa Sabin Wilson, COO der Agentur WebDevStudios. Laut Wilson ist der Umsatz nicht die entscheidende Größe. Wichtiger ist es, ein System aufzubauen, dass jedes deiner Projekt profitabel macht. Eines dieser Support-Systeme ist bspw. ein klar definierter Kosten- und Zeitplan für jedes Projekt. Weitere Tipps, wie du als WordPress-Dienstleister profitabel bleibst, bekommst du im MattReport-Podcast.

Sicherheit

Über 2.000 WP-Seiten mit Kryptominern infiziert
Erneut wurden über 2.000 WP-Seiten mit Keyloggern und Kryptomining-Code infiziert. Die Angreifer haben dabei schädliche Skripte in die WordPress-Datenbank eingeschleust und auf Kosten der angegriffenen Seiten Kryptowährung generiert. Getarnt war der Schadcode als Google Analytics oder jQuery.

Erhalte kostenlos die neusten WP-News und OtB-Artikel!

Ja, ich bin mit der Datenverarbeitung einverstanden.

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.