Michael Firnkes Vorstellung interview

RAIDBOXES wird größer. Neu im Team: Michael Firnkes

WordPress, WooCommerce und Content Marketing – das sind die Stärken von Michael Firnkes, der ab sofort das RAIDBOXES-Team unterstützt. Ihr dürft euch also auf neue Artikel, E-Books und Profi-Tipps von ihm freuen. Damit ihr wisst, wer genau hinter dem neuen Content steckt, haben wir Michael ein paar Fragen gestellt.

Wie bist du zu WordPress gekommen?

Michael FirnkesUrsprünglich rein als Blogger. Ich musste erst einmal nachschauen: 2007 habe ich meinen ersten Blog aufgemacht (Gott, ich werde alt)), neben meinem eigentlichen Job. Das Ganze war recht schnell erfolgreich, und ich machte mich mit meinen Blogs selbständig. Damals war es noch einfach, davon zu leben. Man bekam höchstens Gegenwind aus der Community, so wie bei meiner ersten WordCamp-Session zum Thema “Geld verdienen mit Blogs”. Die gute alte Blogosphäre..

Heute ist es genau umgekehrt, da gehören Monetarisierungs-Themen zu den meistbesuchten. Vieles in der privaten Blogosphäre ist mir mittlerweile deutlich zu durchoptimiert und zu gewinnorientiert. Nach der Art “Schnell reich werden ohne Aufwand” – *gähn*. Beruflich hat es mir natürlich geholfen. Mein ganzes Wissen zu Online- und Content Marketing habe ich durch das Bloggen.

Als Informatiker bin ich gleichzeitig schnell in die WP-Szene “gerutscht”. Ich habe unter anderem WP Camps in Berlin mitorganisiert (WordCamp durften wir es nicht nennen). Es folgten Jobs für WordPress- und WooCommerce-Unternehmen: Der Virus hatte mich infiziert.

Was führt dich zu RAIDBOXES und was wirst du im Team machen?

Nach fünf Jahren beruflichem Bloggen für ein Unternehmen wollte ich einen Perspektivwechsel. Klar war: Es soll wieder im Umfeld von WordPress und WooCommerce sein. RAIDBOXES habe ich zuvor schon auf den WordCamps als spannendes Unternehmen wahrgenommen.

Neben meiner Anstellung gebe ich auch Seminare zu Blog- und Content Marketing, meist für größere Unternehmen. Immer wieder heißt es dort: “Wir würden gerne WordPress nehmen, aber die IT verbietet es uns”. Gutes und sicheres Hosting ist die Grundvoraussetzung dafür, dass sich WordPress auch im Pro-Umfeld durchsetzt. Mir gefällt die Mission von RAIDBOXES, sich hier für Freiberufler, Agenturen und StartUps einzusetzen. Als ich hörte, dass das Team Content-Unterstützung sucht, war ich sofort interessiert.

Zusammen mit Leefke kümmere ich mich um das Content Marketing und den Blog, speziell um das Thema WooCommerce.

Wie ist dein erster Eindruck?

Professionelles Arbeiten, mit einem Klasse Team. Bei meinem letzten Arbeitgeber hatte ich rein von Zuhause gearbeitet und meine KollegInnen nur selten gesehen. Ich arbeite sehr gerne remote. Gerade beim Bloggen gibt es mir die nötige Ruhe. Aber ich habe gemerkt, dass mir das Miteinander fehlt. Zwar werde ich nicht oft in Münster sein, da ich wieder von Zuhause (mittlerweile Freiburg) schreibe. Aber doch deutlich öfter, als zuvor.

Und ich arbeite jetzt in einem kleinen aber feinen Marketing-Team. Das heißt, ich bekomme fachliches Feedback auf meinen Content, kann die sogenannte Content Strategie gemeinsam erarbeiten und auf den Prüfstand stellen. Ich weiß, welche grandiosen Dienste Firmenblogs leisten. Doch nur dann, wenn sie auf Mehrwert und Persönlichkeit setzen. Bei RAIDBOXES ist das jetzt schon so. Das war die Grundvoraussetzung und das wichtigste Argument für meine Bewerbung.

Auf was freust du dich am meisten?

Neben der Zusammenarbeit mit den KollegInnen: Die Rückkehr zu den WordCamps, jetzt auch zum WCEU in Berlin. Das war in den letzten zwei Jahren bei mir eingeschlafen. Es gibt einige, denen ich da “Hallo” sagen will 🙂 Und dass ich mein Wissen und meine Kontakte in Richtung WooCommerce vertiefen kann. Ich hoffe immer noch, dass sich in D/A/CH irgendwann in Ansätzen eine kleine Community bildet, so wie bei WordPress. WooCommerce-Anwender “ticken” jedoch anders. Mal schauen, vielleicht kann ich dazu beitragen.

Ansonsten freue ich mich darauf, wieder Bücher zu schreiben. Das war damals mit “Blog Boosting” ebenfalls mein Einstieg in die Bloggerwelt. Zu richtigen Verlagsbüchern komme ich zeitlich nicht mehr, aber bei RAIDBOXES werde ich das eine oder andere E-Book gestalten.

Welche (WordPress-)Themen interessieren dich aktuell am meisten?

Bei meinem privaten Blog habe ich zunächst über Gutenberg geflucht, heute liebe ich es. Kollaboration beim Bloggen ist schon lange ein Traum vernetzter AutorInnen. Ich bin gespannt, wohin die Reise da geht.

In das Thema Hosting von WordPress & WooCommerce muss ich mich selbst erst noch reinfuchsen. Ich habe zwar ein gesundes Grundwissen, aber meine Blogs lagen bei diversen Billig-Hostern – mangels Alternative damals. Allerdings weiß ich dadurch, um wie viel besser man es beim Support machen kann, so wie bei RAIDBOXES 😉

Und ich beobachte, wie sich die Nutzer von WooCommerce professionalisieren. Die Zeiten sind vorbei, als das System lediglich für kleine Shops taugte. WordPress als Grundlage und “Blog-CMS” ist da perfekt. Denn jeder Onlineshop – wie jedes Portal überhaupt – braucht sehr guten Content, um mit Amazon & Co. auch nur einigermaßen mithalten zu können. Hier habe ich darüber gebloggt:

Content Marketing als Fast Food: 10 Missverständnisse

Das heißt: Ich freue mich auf Webshops, die endlich nicht mehr nur nichtssagende Produktbeschreibungen und grauenhafte Usability bieten. Die ersten haben dieses Spiel schon verstanden. Insofern ist Bloggen und Online-Verkaufen eine perfekte Kombination.

Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Ich kümmere mich um meine kleine Familie, bin in den Weinbergen im Kaiserstuhl unterwegs, oder mache Online-Pause beim Meditieren und Yoga. Also genau das Gegenteil. Das hilft mir, um “runterzukommen”. Und um nicht mehr 24/7 in online zu denken. Ich schalte mittlerweile ganz bewusst den Rechner auch mal aus. Seither bin ich deutlich strukturierter, und habe wieder mehr Freude am Schreiben.

Nach langer Pause blogge ich zudem wieder privat, wenn auch unregelmäßig. Ich kann meiner Leidenschaft beruflich und privat nachgehen, das ist das schöne am Bloggen und an WordPress 🙂

——————-

Lieber Michael, vielen Dank für das Interview. Wir sind sehr gespannt auf deinen wertvollen Input für das Content Marketing und freuen uns, dass unsere Leserinnen und Leser bald mehr Inhalte zum Thema „WooCommerce“ finden werden. 😉

Kennst du schon die aktuellen WordPress-News?

Erhalte alle zwei Wochen unsere neusten Blog-Artikel und Neuigkeiten rund um WordPress!

Ja, ich bin mit der Datenverarbeitung einverstanden.

Wenn du fortfährst, stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu.